Unser Werdegang


  • Herbst 2016: Die Geschichte von lifespin beginnt bei einer Kanufahrt auf der Donau bei Kelheim. Aus einem lockeren Gespräch der drei Gründer konkretisierte sich die Idee, moderne Big-Data-Ansätze zur Digitalisierung des menschlichen Gesundheitszustandes einzusetzen, um damit Diagnostik so einfach wie eine „Google-Suche“ zu machen.
  • April 2017: Aus dieser Vision wurde die lifespin GmbH. Kurz nach der Gründung konnten wir die erste Finanzierungsrunde abschließen und so bereits …
  • Mitte 2018 unseren ersten „Stoffwechselscanner“ projektieren und in Betrieb nehmen.
  • Mitte 2019 waren wir dann schon über 10 Mitarbeiter, hatten ein Qualitätsmanagementsystem aufgebaut, den Laborbetrieb realisiert und die ersten Datenbankstrukturen aufgebaut.
  • Mitte 2020 hatten wir die 50.000te Probe vermessen und einen Datenbestand von über 5 Millionen Metaboliten bei über 500 Millionen relevanten Stoffwechselverknüpfungen aufgebaut. Es gelang uns, hochrangige Forschungseinrichtungen für uns zu gewinnen, und wir begannen die ersten Krankheitsmuster auf einer weltweit einzigartigen Datenbasis zu verstehen.
  • Mitte 2021 hatten wir dann schon deutlich über eine Milliarde Relationen in unseren Datenbeständen und erste Erfahrungen über den Nutzen, den unser Ansatz bei über ausgewählten 50 Krankheitsbilder erzeugt.
  • Mitte 2022 … wir visieren eine Series A- Finanzierungsrunde an, um weiter zu wachsen, unser Produkt-Portfolio auszubauen und Eintritt in die regulierten Märkte zu finden.