Was ist ein biologisches Netzwerk?


Der Stoffwechsel eines Individuums ist geprägt durch seine Genetik, aber ebenso wesentlich auch durch seine Wechselwirkungen mit der Umwelt. Z.B. durch Nahrung, Lebensgewohnheiten, Medikamente und andere Faktoren.

Dieser Stoffwechsel läuft über viele, miteinander verbundene Kaskaden ab - und stellt im wesentlichen Energie und Baumaterialien für den Körper, aus der Umsetzung von Nahrung, bereit.

Durch diese Stoffwechselkaskaden sind die vielen Stoffwechselprodukte des menschlichen Körpers nicht unabhängig voneinander, sie beeinflussen sich gegenseitig. Die Gesamtheit dieser gegenseitigen Beeinflussungen (Wechselwirkungen) wird als biologisches Netzwerk bezeichnet. 

Die umfassende Erfassung der Stoffwechselprodukte in einer Probe stellt damit gleichsam ein digitales Abbild der zugrundeliegenden Stoffwechselkaskaden dar. Damit ist der Zustand des Organismus im Moment der Probennahme bestmöglich abgebildet – gleichsam digitalisiert.